Förderverein: "Freunde des Karlsterns Mannheim e.V."

Käfertaler Wald

                      

Mittelpunkt des Käfertaler Waldes ist der „Karlstern". Sein Name rührt von dem Kurfürsten Karl Theodor her, der von hier aus die großen Parforcejagden geleitet hat.
In dem am Karlstern 1960 angelegten Wildgehegen mit 20 ha Größe befinden sich: Bison, Dam- und Muffelwild, Wildschweine und Rotwild.
Der 2 ha große Grundwasserteich in der Nähe des Karlstern dient der Belebung und Landschaft.
Wildgänse, Wildenten und Fische bieten Gelegenheit zur Beobachtung.

 

Das alte, sternförmige vom Karlstern ausstrahlende Wegenetz, das seiner Zeit für die Parforcejagdausübung so angelegt wurde, gibt mit weiteren 10 markierten Wanderwegen, einem Trimm-Dich-Pfad und einem Waldspielplatz reichlich Gelegenheit zur Bewegung und Erholung. Ruhebänke und Schutzhütten laden zur Rast ein.
Im Wald befinden sich das Städtische Wasserwerk und das Wasserwerk der Firma Papierwerke Waldhof-Aschaffenburg (Zellstoffwasserwerk). Der Käfertaler Wald ist Haupteinzugsgebiet für die Trinkwasserversorgung von Mannheim.
Bisherige Projekte des Vereins
Karlsternweiher
Rotwildgehege





Neues Info-Center



  • Sanierung der 11 Schutzhütten, der weit über 100 Tische und Bänke, die sich in schlechtem Zustand befanden.
  • Erneuerung der Karlsternweiher-Aussichtsplattform, die im Wasser versunken war.
  • Neugestaltung aller Spielplatzanlagen und Überprüfung der Bolzplätze innerhalb des Waldgebietes.
  • Sanierung der Kneipp-Anlage und der Liegewiese am Wasserwerk.
  • Erneuerung der Zaunanlagen, rund um die Wildgehege.
  • Instandhaltung der Grillhütten, samt aller Einrichtungen und Geräten.
  • Pflege der 1,5 km langen Naturschutzwiese, mit der Birkenallee im westlichen Gebiet.
  • Erhalt und Sanierung der historischen Jägerhütte, aus dem Jahr 1853, am Karlstern gelegen, die frisch verputzt und gestrichen wurde.
  • Freischneiden aller Wanderwege von überwucherndem Busch- und Grünzeug.
  • Instandhaltung des neu sanierten Pavillons am Karlstern.


Kneipp-Anlage

Die Bedeutung dieses Waldes als Erholungs- und Wasserschutzgebiet übersteigt weit den reinen Nutzwert. Das Bedürfnis der Bevölkerung nach Ruhe und Erholung wird immer größer. Mannheim darf sich deshalb glücklich schätzen, dass sich vor den Toren der großen Stadt diese ausgedehnten Waldungen befinden und genügend Möglichkeiten der Erholung und Entspannung bieten. Kein Opfer kann zu groß sein, um diesen Wald zu hegen und zu pflegen, denn seine Werte sind unermesslich.

Birkenallee



Diese Wanderkarten erhalten Sie beim Pressecafé Mahl in der Donarstraße,
Mannheim-Gartenstadt für 1,00 Euro. Wir wünschen Ihnen eine erholsame Zeit bei der Entdeckung des Käfertaler Waldes, seiner Wanderwege und Schönheiten.












Schutzhütte









































 

 

"Freunde des Karlsterns Mannheim e.V." - 0621 / 735973