Freunde des Karlsterns

Förderverein “Freunde des Karlsterns”

Der Förderverein „Freunde des Karlsterns Mannheim e.V.“ kümmert sich um den Käfertaler Wald indem er die Tiergehege und die Erholungs- und Freizeiteinrichtungen rund um den Karlstern pflegt und erhält.

Wolfgang Katzmarek

Wolfgang Katzmarek
1. Vorsiztzender

Alexander Manz

Alexander Manz
2. Vorsitzender

Aktuell und wissenswert.

Jahreshauptversammlung 2020/21, am Donnerstag, dem 22.7.21 um 17.00 Uhr. im Bürgergarten des Bürgervereins Gartenstadt,  Ecke Waldpforte – Kirchwaldstraße, 68305 Mannheim.

Die Kneipp-Anlage ist fertig gestellt und geht am Donnerstag, dem 17.6.2021 wieder in Betrieb !!!

Hier finden Sie immer die Aktuelle Allgemeinverfügung zur Corona Krise  der Stadt Mannheim.

FdK repariert Bänke Schutzhütten und andere Einrichtungen.

Dachreinigung und Reparatur “Alte Försterei”

Rotaryer stiften zwei Obstbäume und ein Insektenhotel für die Streuobstwiese.

Wieder erblickt ein Bisonkälbchen das Licht der Welt

Corona nervt und wir können alle nicht so, wie wir wollen. Aber die Arbeit am Karlstern geht weiter!

Fast das gesamte gesellschaftliche und kulturelle Vereinsleben der „Freunde des Karlsterns“ ist zum Erliegen gekommen. Aber die Arbeit geht uns nicht aus. Zur Zeit bereiten wir die Freizeiteinrichtungen für den Start im Frühjahr vor. Angefangen haben wir mit der Reinigung des Brunnens am Karlstern.

Brunnenreinigung

Im nächsten Schritt wurden bereits einige  der handgeschnitzten Hinweisschilder und Wegweiser erneuert und angebracht. Auch einige Sitzbänke die stark in Mitleidenschaft gezogen, bzw. mutwillig beschädigt wurden, sind inzwischen wieder in Stand gesetzt.

Freundeskreis Karlstern Mannheim

Gemischte Bilanz der Aktion: „Müll gehört nicht in den Wald!“

Der Besuch im Käfertaler Wald hat, bedingt durch die Corona Krise, ab dem Frühjahr und den ganzen Sommer über, deutlich zugenommen. Das ist sehr erfreulich, denn dazu ist das kostenlose Naherholungsgebiet Käfertaler Wald ja da.

Damit verbunden war natürlich auch eine steigende Menge Müll im Wald. Oft gedankenlos weggeworfene Papiertaschentücher, Kunststoffflaschen und vieles mehr sammelten die Beschäftigten des „Fördervereins Freunde des Karlsterns Mannheim e.V.“  regelmäßig montags und freitags im Käfertaler Wald ein. Feststellbar war, dass achtlos Weggeworfenes, insbesondere entlang der Wege, deutlich weniger wurde und die vorhandenen Mülleimer besser genutzt 

Leider nicht weniger wurden die illegalen Müllablagerungen. Es ist immer wieder erstaunlich, welche Mühen sich manche Zeitgenossen machen, um ihren Müll in den Wald zu bringen, anstatt ihn einfach auf der städtischen Mülldeponie zu entsorgen.

Das Dach der alten Försterei ist  immer mehr vermoost und musste dringend  gereinigt werden. Professionelle Angebote waren uns zu teuer und deshalb haben wir uns entschlossen, die Dachreinigung  in  Eigenregie vorzunehmen. Die Vorstandsmitglieder der Freunde des Karlsterns Uwe Mauch, Adrian Hammer, Peter Kleinfeld und Werner Habenberger ,haben  am 17.5.2021 das Dach der „Alten Försterei“ am Karlstern gereinigt.

Neben der allgemeinen Verschmutzung wuchs das Moos auf dem Dach bereits unter die Ziegel und es hatten sich schon einige Firstziegel gelöst. Nach der Renovierung des Fachwerks,  außen im letzten Jahr und der jetzigen Dachreinigung und Reparatur, erstrahlt die “Alte Försterei“ nun wieder in voller Pracht und es ist eine Freude, sie anzuschauen, erklärte Wolfgang Katzmarek, Vorsitzender des Fördervereins Freunde des Karlsterns Mannheim e.V.

 

 

 

Baumspenden und ein Insektenhaus von Rotary, Rotaract und Interact für unsere Streuobstwiese

Wir freuen uns sehr, dass anlässlich ihres Aktionstages am 17. April 2021, junge Menschen aus dem Organisationsbereich der Rotary Mannheim-Brücke sich entschlossen haben, 2 Obstbäume und ein Insektenhaus auf unserer Streuobstwiese zu spenden bzw. zu bauen.

Rotaract ist die Jugend- und Interact die Kinderorganisation von Rotary. Neu gepflanzt wurde eine Sauerkirsche und ein Weihnachtsapfelbaum. Beides Bäume, die noch nicht auf der Streuobstwiese vorhanden sind. Damit ist unsere Streuobstwiese wieder gut bestückt. Unsere Mitarbeiter hatten die Pflanzlöcher bereits vorbereitet und als Dung war auch bereits Bisonmist vorhanden. Damit steht einem gesundem Wachstum der neuen Bäume nichts mehr im Wege. Das Insektenhaus inclusive eines Igelunterschlupfes bauten die jungen Leute vor Ort selbst zusammen. Es kann auf der Streuobstwiese ab jetzt betrachtet werden.Den jungen Leuten hat die Aktion und die Unterstützung so gefallen, dass sie jetzt auch noch mithelfen wollen, auf der Streuobstwiese ein Reptilienhabitat anzulegen.  Damit ist auch schon ein weiteres Projekt für uns in Planung.

Anfahrt zum Karlstern: