Einrichtungen Freizeitangebote


Grillhütte

Eilmeldung: Der Grillplatz und die Grillhütte sind wegen der sehr hohen Waldbrandgefahr ab sofort gesperrt. 

Die Grillhütte kann nicht reserviert werden, auch nicht für besondere Anlässe oder Feiern.

Die Grillhütte mit zwei großen Grillrosten und zahlreichen Tischen und Bänken rund um die Hütten stehen  für die allgemeine Benutzung kostenlos zur Verfügung. Für die Hygiene und Sauberkeit an den Grilleinrichtungen sind die Benutzer selbst verantwortlich.

Die Grillhütte ist insbesondere an den Wochenenden in der wärmeren Jahreszeit sehr stark gefragt. Leider werden Grillhütte und Grillplatz  oft durch verantwortungslose Mitmenschen beschädigt und sind dann bis zur Wiederinstandsetzung nicht benutzbar.

Jährlich entsteht ein Sachschaden im 4 stelligen Bereich. Außerhalb der Grillhütte ist offenes Feuer und Grillen aus verständlichen Gründen untersagt. All diese Einrichtungen, die zum größten Teil von den „Freunden des Karlsterns“ gebaut oder renoviert wurden, stehen im Eigentum der Stadt Mannheim.

Freundeskreis Karlstern Mannheim

Karlsternweiher

Hinter dem Karlsternpavillon und dem Waldspielplatz befindet sich der Karlsternweiher. Dieser Weiher hat sich durch den Kiesabbau für den Autobahnbau gebildet. Verschiedene heimische Tierarten, Fische Amphibien und Vögel bewohnen inzwischen den Natursee und seine Umgebung. Die Karlsternfreunde haben kürzlich eine neue Aussichtsplattform mit Naturholzgeländer zur Absicherung der Uferböschung angelegt.

Freundeskreis Karlstern Mannheim

Kneipp-Anlage

Die Kneip Anlage in der Nähe des Wasserwerkes ist während der Sommerzeit frei benutzbar. Eine Benutzung durch oder mit Tieren ist nicht gestattet.

Freundeskreis Karlstern Mannheim

Minigolfanlage am Karlstern

Direkt an einem der kostenlosen Parkplätze mitten im Wald liegt „Nicols Minigolf Anlage“ mit Imbiss.

Karlstern Minigolf

Info:

Karlsternplan (PDF)

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag ab 13 Uhr Samstag und Sonntag ab 10.00 Uhr

Homepage:
http://www.nicolesminigolf.de/index.html

Freundeskreis Karlstern Mannheim

Italienisches Speiserestaurant mit Biergarten „La Locanda“

Direkt am Parkplatz gegenüber der Minigolfanlage befindet sich das italienische Speise- und Ausflugsrestaurant „La Laconda“ mit insgesamt 250 Sitzplätzen innen und außen.

Karlstern Restaurant

Info:

Karlsternplan (PDF)

Öffnungszeiten:
Täglich geöffnet von 11.30 Uhr bis 23.00 Uhr

Freundeskreis Karlstern Mannheim

Schutz- und Rasthütten

Im Käfertaler Wald gibt es ca. 10 Schutzhütten und Unterstände die zu Ruhepausen oder Picknick einladen. Zahlreiche Ruhebänke an Wegen und Wegekreuzungen stehen für Wanderer und andere Waldbesucher bereit.

Freundeskreis Karlstern Mannheim

Der Karlstern Trimm-Dich-Pfad

Der Trimm-Dich-Pfad ist während der Sommerzeit frei benutzbar.
Eine Benutzung durch oder mit Tieren ist nicht gestattet.

Freundeskreis Karlstern Mannheim

Vogelpark am Karlstern

Ca 100 Meter hinter dem Lokal “La Locanda” befindet sich der Vogelpark dessen Unterhalter der „Kleintierzucht- und Vogelschutzverein Mannheim-Gartenstadt Neueichwald 1948 e.V.“ ist. Zu den Bewohnern des Vogelparks, die artgerecht und in natürlicher Umgebung gehalten werden, gehören nur einheimische Vogelarten. Neben Schneeeulen, kann man auch diverse Arten von Käuzen und Hühnervögeln, Uhus, Bussarden, Falken, Raben- und Kleinvögel usw. in den Volieren bestaunen. Der Besatz aller Volierenbewohner schwankt zurzeit zwischen 86 und 100.

Freundeskreis Karlstern Mannheim

Waldspielplatz

Der Waldspielplatz mit zahlreichen Spielstationen aus heimischem Holz, Rutschbahnen, Seilbahn und Tischtennisplatten, laden zum Spielen und Verweilen in der freien Natur ein. Einige Tische und Bänke aus dem Holz des Waldes sowie der nahegelegene Karlsternpavillon bieten Gelegenheit zu Rast und Picknick Ein paar Schritte entfernt befindet sich eine große Wiese zum Spielen und Toben.

Freundeskreis Karlstern Mannheim

Klicken Sie auf die Bilder für eine größere Ansicht

Freundeskreis Karlstern Mannheim
Karlstern Bisons

Die Bisons

Die größte Attraktion der Wildgehege am Karlstern ist sicherlich das 3 Hektar große Bisongehege. Neun nordamerikanische Bisons leben mittlerweile hier. Nachdem im Sommer 2017 die beiden starken Bullen durch fortgesetzte unvernünftige Fütterung mit Brot und sonstigen ungeeigneten Nahrungsmittel gestorben waren, ermöglichte eine durch die Freunde des Karlsstern veranlasste Spendenaktion innerhalb weniger Tage den Ankauf eines jungen kräftigen Bullen.

Der neue Bulle kam bei den 6 Büffelkühen so gut an, dass bereits im Mai 2018 drei Büffelkälbchen geboren wurden. Leider überlebten nur 2 davon. Mittlerweile leben in dem großen Gehege wieder 9 Bisons, davon zwei weibliche Kälber. Seit dem tragischen Tod der beiden Bullen herrscht am gesamten Wildgehege am Karlstern ein striktes Fütterungsverbot

Karlstern Damwild

Damwild

Die größte Herde tummelt sich im Damwild Gehege. Es leben im Moment 50 Tiere im Gehege. Das Damwild ist die kleinere in Europa beheimatete Hirschart. Charakteristisch ist das schaufelartige Geweih, welches nicht so weit verzweigt ist wie das der imposanteren Rotwildhirsche. Das Fell der Damhirsche ist im Sommer mit unregelmäßigen weißen Flecken versehen, nur das Winterfell ist wesentlich dunkler bis fast schwarz. Damwild ist in seiner Lebensweise nicht so anspruchsvoll und auch weniger scheu als das größere Rotwild. Ein Damhirsch wird 40 – 80 manchmal auch 100 kg schwer. Das Damwild kam vor ca. 2000 Jahren durch die Römer nach Mitteleuropa

Karlstern Mufflon

Mufflon

Im Mufflongehege befinden sich 12 Tiere. Das Mufflon oder Muffelwild ist die kleinste europäische Wildschafart. Charakteristisch für die Mufflons ist das mächtige eingedrehte Gehörn. Die Mufflons kamen erst vor ca. 200 Jahren nach Mitteleuropa und stammen eigentlich aus Korsika und Sizilien wo sie steiniges und bergisches Gebiet bewohnten. Mit weichen Böden kommen sie schlecht zurecht, weil ihre schnell wachsenden Hufe nicht genügend abgenutzt werden. Auf Dauer werden sie sich daher in freier Wildbahn nicht halten können. Mufflons werden ca. 40 bis 50 kg schwer.

Karlstern Schwarzwild

Schwarzwild

Im Wildsaugehege wohnen 15 Tiere. Die Rotte besteht aus einem kapitalen Keiler, mehreren Sauen und deren Nachwuchs. Außerhalb des Geheges sind die Wildschweine zu einer großen Plage geworden. Mitunter sehen nach nur einer aktiven Nacht Wiesen und Vorgärten aus als seien sie mit dem Pflug bearbeitet worden. Wildschweine sind schlaue und anpassungsfähige Tiere. Ihre imposante Größe, ihr Gewicht von bis zu 200 kg und ihre ausgeprägte Wehrhaftigkeit lassen eine unverhoffte Begegnung im Wald nicht unbedingt zum Vergnügen werden. Es leben mehrere Hundert Wildschweine im Waldgebiet zwischen Mannheim, Lampertheim und Viernheim

Karlstern Rotwild

Rotwild

Das Gehege des Rotwildes liegt etwas abgesetzt von den anderen Gehegen ca. 500 Meter weit im Wald in Richtung Wasserwerk. Ein starker Hirsch zwei „jüngere Spießer“ und 8 Muttertiere mit Nachwuchs leben hier. Der Rothirsch ist weitaus größer als der Damhirsch und bringt es auf bis zu 250 kg Gewicht. Sein Fell ist rotbraun und im Vergleich zu seinem kleineren Bruder dem Damhirsch trägt er ein viel mächtigeres Geweih mit vielen spitzen Enden. Zur Brunftzeit im Herbst dröhnt sein Brunftschrei, ein tiefes dunkles Röhren, laut durch den Wald. Der Rothirsch ist wesentlich scheuer als der Damhirsch und stellt auch höhere Anforderungen an sein Lebensumfeld, er bevorzugt eher hohe lichte Baumbestände.

Freundeskreis Karlstern Mannheim